English version
Sitemap | LMU | LMU-Portal


Forschung > Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene > AG Dr. T. Geiger > 

Nachwuchsgruppe Dr. T. Geiger

Die Nachwuchsgruppe Geiger ist seit Ende 2019 am Max von Pettenkofer-Institut tätig. Das wissenschaftliche Interesse der Arbeitsgruppe liegt im Verständnis molekularer Mechanismen, die der Pathogenität von gastrointestinalen und systemischen Pathogenen zu Grunde liegen. Die Interessen umfassen dabei besonders die Charakterisierung von Sekretionssystemen sowie Sekretionsmechanismen und deren Substrate in pathogenen Gram-negativen Erregern wie Salmonella enterica (Serovar Typhimurium und typhoides Serovar Typhi) und Escherichia coli (EPEC, EHEC, ETEC). Des Weiteren werden regulatorische Systeme und Mechanismen charakterisiert (z.B. die Stringente Kontrolle), die für die Virulenz, Persistenz sowie Etablierung der Bakterien in Wirtszellen und Geweben verantwortlich sind. Die hierbei gewonnenen Erkenntnisse zur Sekretion von Virulenzfaktoren, Toxinen, immunmodulierenden Effektorproteinen sowie Regulationssystemen sollen zu neuen Ansätzen in der Prävention, Diagnose und Therapie von Infektionserkrankungen führen. Mit Blick auf die zunehmende Antibiotikaresistenz von Bakterien ist besonders die Entwicklung neuer Therapieansätze äußerst wichtig.