English version
Sitemap | LMU | LMU-Portal


Forschung > Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene > AG Prof. R. Haas > 

Arbeitsgruppe Prof. Dr. Rainer Haas

Helicobacter pylori

Helicobacter pylori ist ein sehr erfolgreicher bakterieller Krankheitserreger, der die Magenmukosa von ca. 50% der Weltbevölkerung infiziert. Die persistierende Infektion verursacht eine chronische Magenschleimhautentzündung (Gastritis) sowie in vielen Fällen Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre und erhöht das Risiko für maligne Erkrankungen des Gastroduodenaltraktes, wie z.B. Magenkarzinome oder MALT-Lymphome. Unsere Arbeitsgruppe untersucht die Mechanismen der spezifischen Bakterien-Wirts-Interaktion und geht der Frage nach, wie die Bakterien verschiedene Typen von Wirtszellen manipulieren, um schließlich Erkrankungen auszulösen.

Im Zentrum unserer Untersuchungen stehen die verschiedenen Typ 4 Sekretions-Systeme (T4SS) und das vakuolisierende Cytotoxin (VacA) sowie dessen Mechanismus der Rezeptorbindung, der Aufnahme und der Immunmodulation bei Leukozyten, speziell T-Lymphozyten und dendritischen Zellen. Weiterhin untersuchen wir die Mechanismen des DNA Transfers bei H. pylori durch natürliche Transformation und Konjugation unter in vitro und in vivo Bedingungen im Tiermodell der Mongolischen Wüstenrennmaus.    (mehr…)