English version
Sitemap | LMU | LMU-Portal


Diagnostik > Klinische Mikrobiologie > Parasitologie > 
Oozysten von Cryptosporidium parvum (Kinyoun-Färbung)

Parasitologie

Ansprechpartner / Auskunft

Leiter:                  Prof. Dr. med. Sören Schubert
                             089 - 2180 78202
                             schubert(at)med.uni-muenchen.de

 

Leitende MTLA:   Karin Tybus                                       
                             089 - 2180 78289


                             Max von Pettenkofer-Institut
                             Marchioninistrasse 17
                             81377 München

 


Leistungsspektrum

 

  • Mikroskopische Untersuchung von Biopsien, Punktaten, Sekreten auf Protozoen und Helminthen.
  • Spezialfärbung und mikroskopische Untersuchung von Bronchoalveolärer Lavage (BAL) und Lungenbiopsien auf Pneumocystis jirovecii.
  • Echinococcus granulosus und Entamoeba histolytica Serologie.


Für die parasitologische Stuhluntersuchung empfehlen wir die Einsendung von 3 Stuhlproben von unterschiedlichen Tagen. Die Stuhlproben für parasitologische Untersuchungen sollten in spezielle Probengefäße mit Stabilisator (MIF Fixativ) abgefüllt werden (mind. 1 g Stuhl; Urin/Duodenalsaft: mind. 1 ml Sediment). Die Probengefäße mit Stabilisator können Sie über die Pforte des Max von Pettenkofer-Instituts anfordern (089/2180-72811).

Achtung: MIF-Lösung wirkt desinfizierend. Aus diesem Grund ist das angesetzte Probenmaterial für Kulturen (z.B. Bakteriologie) nicht mehr geeignet.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Diagnostik-Handbuch Leistungsverzeichnis. Einsendeschein