English version
Sitemap | LMU | LMU-Portal


Hygiene > 

Hygiene

Zur Sicherstellung der Hygiene und zur Vermeidung von nosokomialen Infektionen sind in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen (z.B. Praxen von niedergelassenen Ärzten und Zahnärzten, Alten- und Pflegeheimen, Rehabilitations-Zentren) regelmäßig hygienisch-mikrobiologische Untersuchungen durchzuführen. Diese Untersuchungen sind somit wichtiger Bestandteil der gesamten medizinischen Qualitätssicherung und Eigenkontrolle. Das Robert Koch-Institut in Berlin (RKI) legt durch die Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) Art und Umfang dieser Untersuchungen fest und definiert in der RKI-Richtlinie mit seinen KRINKO-Empfehlungen die medizinischen Hygienestandards (www.rki.de).

Der Laborbereich Hygiene bietet das ganze Spektrum der diesbezüglichen Labor-Untersuchungen zur Prävention und Bekämpfung von nosokomialen Infektionen in der stationären und ambulanten Patientenversorgung an.
Dies beinhaltet z.B. auch die mikrobiologische Prüfung der Endoskop-Aufbereitung nach den Vorgaben der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (www.kvb.de).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Seite Diagnostik/Hygiene und dem Kitteltaschenbuch (Teil Hygiene): Mikrobiologische Diagnostik und Krankenhaushygiene.